Aktuell Dezember 2015:

Das Carsharing-Angebot in Reute haben wir mangels Nachfrage zum 30.11.2015 eingestellt.

-------------------------------------------------------

Carsharing in der Großstadt können viele. Wir wollen das scheinbar Unmögliche: Carsharing mit verschiedenen Elektrofahrzeugen in der ländlichen Gemeinde.

ReutEmobil ist eine private Initiative für mehr Mobilität in der Gemeinde Reute über Carsharing und Elektromobilität. In enger Kooperation mit der Gemeindeverwaltung und den örtlich ansässigen unternehmen und Vereinen arbeiten wir derzeit an einem Konzept für ein BürgerMobil auf Basis von ehrenamtlichen Mitarbeitern und unter Nutzung von Elektroautos.

Carsharing ist die gemeinsame Nutzung unterschiedlicher Fahrzeuge aus einem Fahrzeug-Pool.

Elektromobilität ist die Einführung und Nutzung von Elektrofahrzeugen unter Verwendung von Strom aus rein erneuerbaren Energien. Die Akkus der E-Mobile sollen im besten Fall im "intelligenten Stromnetz" gleichzeitig die Funktion von Speichern für die schwankende Energieproduktion übernehmen.

Für die praktische Umsetzung in Reute würde die Kombination aus Carsharing mit Elektroautos praktisch bedeuten, dass man neben dem Angebot an öffentlichen Verkehrsmitteln und Taxen jederzeit auch relativ spontan über das Buchungssystem von „ReutE-Mobil – Carsharing“ per Auto, E-Roller oder Pedelec dann 'elektro-mobil' zum Shoppen nach Freiburg und Emmendingen oder zu einem abgasfreien und flüsterleisen Ausflug ins Umland aufbrechen könnte. „ReutE-Mobil“ steht also gleichzeitig für zusätzliche Mobilitätsangebote an die Bürger, Besucher und die Verwaltung, wie auch für den sparsameren Umgang mit Umweltressourcen und nicht zuletzt dem eigenen Haushaltsbudget.

E-CarSharing: Kosten sparen - Umwelt schonen

Wir suchen nach Wegen für mehr Mobilität auf Basis umweltschonender Technologien und unter Einsatz erneuerbarer Energien in Bürgerhand. E-Carsharing bedeutet: CO2- und lärmfreie Fortbewegung, weniger Autos und: deutlich geringere Kosten je Nutzer! So benötigt ein Elektroauto lediglich zwischen 2,- bis 4,- Euro Strom auf 100 (!) Kilometer. Und gerade einmal 8 Euro im Monat kostet z.B. der Mitgliedsbeitrag für einen Haushalt bei Stadtmobil Südbaden (www.car-sharing-suedbaden.de). Bringen wir genügend regelmäßige Nutzer zusammen, steht bald ein gemeinsam genutztes Auto als zusätzliches Mobilitätsangebot auch in Reute fest zur Nutzung zur Verfügung.

Rechnen Sie selber einmal, was Ihr Auto im Monat an Steuern und Versicherung plus Wartung, Wertverlust und Benzin kostet. Da sind 250 bis 400 Euro ganz schnell zusammen. Ein Carsharing-Auto rechnet sich schon ab etwa 700 Euro im Monat. Hier unsere Gegenüberstellung:

(Stand: 04/2012; Grafik: R.Degen, Reute)

Tankstelle adé !

Schon eine Handvoll ernsthafter Interessenten für die alternative Auto-Nutzung würde also genügen, damit das erste elektrisch betriebene Carsharing-Auto in Reute stehen kann, das seinen Strom aus einem eigenen Solarcarport mit Stromtankstelle erhalten soll.

Und plötzlich sehen Sie die Preistafeln an der Tankstelle mit ganz anderen Augen.  ;-)

Carsharing konventionell schon jetzt möglich !

Seit 21. Juni 2012 können die Reuter Bürger Carsahring mit einem konventionellen Auto mit Autogas schon nutzen. Darüber hinaus stehen zwei Elektro-Fahrräder sowie ein Elektro-Roller (45 km/h) zur Verfügung. Im nächsten Schritt soll nun das konventionelle Auto durch ein E-Auto ersetzt oder wenn möglich sogar ergänzt werden.   

Weitere Infos und Mailverteiler: Info@ReutE-Mobil.de  

Aktuelle News zum Thema Elektromobilität: E-Mobility-21.de